3 months


No fee

Wer kann Familienzusammenführung mit einem dänischen Staatsbürger oder mit einer dänischen Staatsbürgerin gemäss EU-Recht beantragen?

Sie können von den EU-Regeln als Familienmitglied eines dänischen Staatsbürgers umgefasst sein, wenn Sie die Ehepartnerin oder der Ehepartner oder das Kind jünger als 21 Jahre alt des dänischen Staatsbürgers  oder der Ehepartnerin/des Ehepartners sind.

Eingetragene Lebenspartner oder Lebensgefährten/Lebensgefährtinnen älter als 18 Jahre alt sind mit Ehepartnern/Ehepartnerinnen gleichgestellt.

Lebensgefährten/Lebensgefährtinnen sind Personen, die in einem festen Verhältnis längere Zeit auf demselben Wohnsitz zusammenwohnen.

Andere Familienmitglieder als die obenerwähnten können in gewissen Fällen von den EU-Regeln umgefassen sein, wenn besondere Bedingungen erfüllt sind.

Sie müssen nachweisen, dass Sie mit der Hauptperson verwandt sind. 

Falls Sie Ehepartner(in) des dänischen Staatsbürger sind, müssen Sie Ihre Heiratsurkunde vorlegen.

Sind Sie ein Kind des dänischen Staatsbürger, müssen Sie Ihre Geburtsurkunde oder Namensbescheinigung, wo die Namen Ihrer Eltern aufgeklärt sind, vorlegen. 

Falls Sie auf einer anderen Weise mit dem Dänischen Staatsbürger verwandt sind, muss es mit relevanten Bescheinigungen nachgewiesen werden.

Je nachdem, im welchen Land die Trauung und/oder das Geburt stattgefunden haben/hat, kann es einen Anspruch geben, dass die Urkunde entweder legalisiert oder mit Apostille versehen werden soll. In wenigen Fällen kann es außerdem notwendig sein, dass die Echtheit des Dokumentes beurteilt worden ist.

Ihr Verhältnis muss reell sein und nicht nur um eine Aufenthaltsgrundlage zu erreichen. 

Sie müssen eine eidesstattliche Erklärung davon unterschreiben.

SIRI kann Ihnen eventuell für ein Gespräch einberufen um eine Beurteilung zu machen, ob Ihr Verhältnis reell ist.

Falls Sie ein Kind unter 21 Jahre haben, das sich mit Ihnen und Ihrem dänischen Familienmitglied im anderen EU-Land, kann das Kind auch von den EU-Regeln umgefassen sein. Ein besonderer Antrag muss für das Kind eingereicht werden.

Haben Sie ein Kind jünger als 18 Jahre alt, das mit nach Dänemark soll, und wozu Ihr dänischer Familienmitglied nicht der andere Elternteil ist, mussen Sie auch auf dem nachstehenden Text aufmerksam sein:

Wenn Sie um EU-Auftenthaltsdokument beantragen, ohne dass der andere Elternteil nach Dänemark einzieht, müssen Sie nachweisen, dass Sie dazu berechtigt sind, das Kind mit Ihnen zu nehmen. Das können Sie entweder mit der Nachweisung des Sorgerechtes oder bei Vorlegung schriftlicher Zustimmung des andren Elternteils bezüglich der Umsiedlung des Kindes.

Nachweisung eines vollen Sorgenrechtes muss eine gerichtlich gültige Entscheidung des Sorgerechtes sein.

Die Zustimmung kann der andere Elternteil entweder SIRI mündlich geben, wobei man persönlich mit dem Kind und mit Ihnen erscheint. Oder man kann schriftlich die Zustimmung einem Notar gegenüber abgeben, und dann können Sie selber die Zustimmung bei der Besprechung zwischen SIRI,  Ihnen und dem Kind mitbringen. Ist die Zustimmung nicht auf Dänisch, Englisch oder Deutsch geschrieben, muss Sie von einem/einer staatlich geprüften Dolmetscher(in) und Übersetzer(in) nach dem Notarvermerk in einer der Sprachen übersetzt werden.

Was sind die Bedingungen?

Es gibt eine Menge Verhältnisse worauf Sie aufmerksam sein sollen, damit Sie Aufenthaltsdokument als Familienmitglied eines dänischen Staatsbürgers erreichen können.

Als Ausgangspunkt hat der Dänische Staatsbürger(in) sein / ihr Recht der Freizügigkeit in einem anderen Land ausgenutzt, wenn er/sie da als eines der Folgenden da war:

Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer in Ruhestand
Selbständige(r)
Beamte/ Beamtin
Stationiert(e)
Student(in) bei einer Hochschuleinrichtung, die öffentlich genehmigt oder finanziert ist, der/die sich selber während des Aufenthaltes vorsorgen kann, oder
Person mit ausreichendem Einkommen oder Existenzmitteln für die Versorgung der Person und Ihre Familie.

Wenn der dänische Staatsbürger nach der Ausreise seine Arbeit in Dänemark vortsetzt, wird er nicht als Arbeitnehmer im anderen EU-Land der neuen Wohnsitz gesehen. Das Einkommen der Arbeit in Dänemark kann stattdessen zur Folge haben, dass der dänische Staatsbürger als Selbstversorgender gesehen wird.

Es gibt keine Mindestanforderung der Länge des Aufenthaltes in einem anderen EU-Land, wo der dänische Staatsbürger sich aufgehalten hat. Es is aber eine Voraussetzung, dass der Däne einen tatsächlichen und reellen Aufenthalt im Land etabliert hat.

Dies bedeutet, dass man sein Leben im betreffenden Land gelebt hat und sich in so einer Weise eingereichtet hat, dass es zeigt, dass man sein Leben im Land gehabt hat. Es muss eine tatsächliche umsiedlung sein, und nicht ein kurzer Aufenthalt, zum Beispeil auf einem Hotelzimmer.

Der zeitliche Zusammenhang zwichen der Ausnutzung des Rechtes der Frezügigkeit in einem anderen EU-Land und dem Antrag an Familienzusammenführung gemäss dem EU-Gesetz muss da sein.

Ihr Dänisches Familienmitglied muss deswegen mit der EU-rechtlichen Aktivität im anderen EU-Land vortgesetzt sein (zum Beispiel als Arbeitnehmer), bis zur Rückkehr nach Dänemark.

Wenn der dänische Staatsbürger unmittelbar bis zur Rückkehr in einer gewissen Periode mit der EU-rechtlichen Aktivität im anderen EU-Land aufgehört ist, wird er/sie nicht als Ausgangspunkt von den EU-Regeln umgefasst sein, und Sie werden deswegen kein Aufenthaltsrecht von Ihrem dänischen Familienmitglied ableiten können.Wenn der dänische Staatsbürger, der sein Recht der Freizügigkeit in einem anderen EU-land ausgenutzt hat, schon nach Dänemark zurückgekehrt ist, muss eine der folgenden Voraussetzungen ausserdem erfüllt sein:

Sie müssen als Familienmitglied gleichseitig oder in natürlicher Verlängerung mit den dänischen Staatsbürger nach Dänemark gereist sein.
Oder:

Der Antrag der Familienzusammenführung gemäss EU-Recht  muss gleichzeitig oder in natürlicher Verlängerung der Rückkehr dem dänischen Staatsbürger eingereicht sein.

Wenn Sie erst später den Antrag der Familienzusammenführung gemäss den EU-Regeln einreichen als bei dem Zeitpunkt der Rückkehr, macht SIRI eine konkrete bewertung, ob Ihr Antrag in einer natürlichen Verlängerung eingegeben ist. 

Rückkehr nach Dänemark bedeutet in diesem Zusammenhang, dass es im Hinblick tatsächliches und reelles Aufhaltes und Ausübung von Familienlebend. Ein kurzer Besuch hat somit nicht an sich selber zur Folge, dass Sie und der dänische Staatsbürger als zurückgekehrt nach Dänemark gesehen werden.

Sie müssen sich im anderen EU-land aufgehalten haben und Familienleben mit dem dänischen Familienmitglied ausgeübt haben. Sie brauchen sich nicht notwendigerweise während des ganzen Zeitraums seines Aufenthales im anderen EU-Land mit dem dänischen Staatsbürger aufgehalten zu haben. Es ist keine Voraussetzung dafür, dass Sie Aufenthaltserlaubnis im anderen EU-Land erhalten haben. 

Wenn Sie Familienmitglied eines dänischen Staatsbürgers sind, der in Dänemark wohnt, und wer nicht das Recht der Freizügigkeit in einem anderen EU-Land ausgenutzt hat, kann nach den EU-Regeln kein Aufenthaltsdokument in Dänemark kriegen. Stattdessen können Sie Familienzusammenführung nach den nationalen Regeln (im Ausländergesetz) bei dem Amt für Einwanderung beantragen.

Lesen Sie von Familienzusammenführung weiter hier

In ganz besonderen Fällen können Sie als Familienmitglied eines dänischen Staatsbürgers von EU-Regeln umgefassen sein, obwohl der dänische Staatsbürger keinen tatsächlichen und reellen Aufenthalt in einem anderen EU-Land etabliert hat. 

Es kann der Fall sein, wenn der dänische Staatsbürger in Dänemark wohnt und Selbständiger ist, und dadurch in einem gewissen Umfang Internationale Dienstleistungen an anderen EU-Ländern und deswegen einen gewissen Zeit seiner Arbeitszeit mit Geschäftsreisen in anderen EU-Ländern verbringt. 

Es kann auch der Fall sein, wenn der dänische Staatsbürger in Dänemark wohnt und Arbeitnehmer nach EU-Recht in einem anderen Mitgliedstaat ist, und dies zur Folge regelmässig dahin reist (Grenzgänger). Oder wenn er bei einem in Dänemark ansässigen Arbeitgeber angestellt ist, aber im Rahmen seines Anstellungsvertrages einen gewissen Teil seiner wöchentlichen Arbeit in einem anderen Mitgliedstaat ausführen muss (Geschäftsreisen). Bei Aufenthalten auf diesen Grundlagen gibt es weitere Bedingungen.

Welche Rechte habe ich mit einem EU-Aufenthaltsdokument?

Ein EU-Aufenthaltsdokument ist eine Bescheinigung eines Rechtes, das Sie als EU-Bürger (oder als Familienmitglied eines EU-Bürgers) bei der Einreise in Dänemark haben, wenn Sie die Bedingungen einer Aufenthaltsgrundlage nach den EU-Regeln haben. Das heißt, dass Sie das Recht haben, sich mit oder ohne EU-Aufenthaltsdokument in Dänemark aufzuhalten, arbeiten oder Studieren.

In Dänemark bedürfen Sie jedoch in vielen Situationen einer CPR-Nummer, einer Dänischen Personennummer. Sie müssen Ihre EU-Aufenthaltsdokument für Ihre Gemeinde (Kommune) vorlegen um Ihre CPR-Nummer und Dänische Krankenversicherungskarte zu kriegen. Unten können Sie über Möglichkeiten und eventuellen Begrenzungen lesen, die Sie mit Ihrem EU-Dokument (und Ihrer CPR-Nummer) haben.

 

Während Ihres Aufenthaltes in Dänemark als Familienmitglied eines dänischen Staatsbürgers, gemäss den EU-Regeln, muss der Däne sich selbst und seine Familie versorgen können, sowie ihre Familie –er muss auch Sie versorgen können.

Je nach der Aufenthaltsgrundlage des dänischen Staatsbürgers kann es eine Rolle für Ihr Aufenthaltsrecht spielen, wenn einer von Ihnen oder Sie beide Zuwendungen, laut dem Gesetz von Aktiven Sozialpolitik, erhalten – wie zum Beispiel Sozialhilfe.

Im gegebenen Fall kann Ihr Aufenthaltsrecht aufgehört sein – und Sie können das Recht verlieren in Dänemark zu sein.

Falls die Behörden, wie zum Beispiel eine Gemeinde, Ausländern Zuwendungen zahlen, wird es SIRI mitgeteilt. SIRI wird danach beurteilen, ob dies eine Bedeutung für Ihre Aufenthaltsgrundlage hat.

Wenn der dänische Staatsbürger Arbeitnehmer nach dem EU-Gesetz ist, oder ein Arbeitnehmerstatus nachdem die Person mit dem Arbeit aufgehört ist hat, den Status bewahren hat, wird Erhaltung der obengenannten Zuwendungen in erster Linie keine Ende des Aufenthaltsrechts bedeuten – weder für Sie und noch für den dänischen Staatsbürger – so lange wie der dänische Staatsbürger Arbeitnehmerstatus hat.

Als EU-Staatsbürger können Sie frei in Dänemark einreisen, und Sie dürfen schon von dem ersten Tag, wenn Sie einreisen, in Dänemark arbeiten. Das bedeutet, dass Sie in Dänemark keine Arbeitsgenehmigung brauchen. 

Es gibt keine Obergrenze der Anzahl der Stunden die Sie arbeiten dürfen. Dies gilt auch, wenn Sie zur selben Zeit in Dänemark studieren.

Das EU-Aufenthaltsdokument ist keine Voraussetzung, dass Sie in Dänemark arbeiten anfangen dürfen. Dies gilt, egal ob Sie schon ein Aufenthaltsdokument haben oder ob Sie ein Aufenthaltsdokument beantragen – als Arbeitsnehmer, Person mit ausreichenden Existenzmitteln oder etwas anderes.

Wenn Sie Staatsbürger eines Drittlandes sind und wenn Sie die Bedingungen für die Aufenthaltsgrundlage als Verwandter eines EU-Bürgers erfüllen, haben Sie dasselbe Recht auf Aufenthalt und Arbeit in Dänemark als das Recht des EU-Bürgers.

Außerdem sind Sie dazu berechtigt, sich in Dänemark zu aufhalten während Ihre Angabe des EU-Aufenthaltsdokumentes als Verwandter eines EU-Bürgers behandelt wird.

Ihr Recht dazu, als Staatsbürger eines Drittlandes während der Zeit der Behandlung der Angabe zu arbeiten, hängt mittlerweile davon ab, ob Sie die Bedingungen der Aufenthaltsgrundlage als Verwandter eines EU-Bürgers erfüllen.

Mit einem EU-Aufenthaltsdokument in Dänemark sind sie zu teilweise Teilnehmerbezahlter Dänischunterricht berechtigt. Sie müssen aber 18 Jahre alt sein und Ihre Dänische Adresse muss im Personenstandregister eingetragen sein.

Die Gemeinde in der Sie wohnen ist dazu verpflichtet Ihnen Dänischunterricht anzubieten und ein Sprachenzentrum anzuzeigen.

Haben Sie kein Angebot von Dänischunterricht gekriegt von Ihrer Gemeinde nach einer Monat nach Ihrer Eintragung Ihrer Adresse gekriegt, können Sie Ihre Gemeinde kontaktieren. 

Der Unterricht findet mit anderen Ausländern statt, die neulich nach Dänemark gekommen sind.

Wenn Sie in Dänemark wohnen und arbeiten sollen, gibt es eine Reihe Sachen mit denen Sie bekannt werden müssen. 

Je nach Ihren persönlichen Verhältnissen brauchen Sie vielleicht auch andere wichtigen Informationen.

Die Internetseite, lifeindenmark.dk, gibt Ihnen Information der wichtigsten Themen, wie zum Beispiel:

NemID
CPR-Eintragung
Krankenversicherungskarte
Steuerverhältnisse
Ferienverhältnisse
Schule und Kinderbetreuung
Wohnung
Dänischunterricht
Eintragung von Autos und Führerschein

Wie lange kann ich in Dänemark sein?

Sie können so lange in Dänemark bleiben wie Sie die Bedingungen der Aufenthaltsgrundlage erfüllen

Als EU-Bürger können Sie frei in Dänemark einreisen.

Wenn Sie kürzer in Dänemark als 3 Monate aufhalten, ist es nicht notwendig einen Antrag eines EU-Aufenthaltsdokumentes  einzugeben.  Wenn Sie Arbeit suchen, können Sie im Land bis zu 6 Monate ohne Nachweis sein.

Wenn Sie in Dänemark länger als 3 oder 6 Monate sein sollen, müssen Sie ein EU-Aufenthaltsdokument beantragen.  Danach können Sie so lange in Dänemark bleiben wie Sie die Bedingungen ihrer Aufenthaltsgrundlage erfüllen. Das Aufenthaltsdokument hat kein Verfallsdatum.

Wenn Ihre Aufenthaltsgrundlage aufhört, wenn Sie zum Beispiel mit dem Arbeit oder Studien aufhören, müssen Sie ein neues Aufenthaltsdokument einer anderen Grundlage beantragen. Zum Beispiel als Person mit ausreichenden Mitteln. 

Sind Sie im Zweifel, ob Sie die Bedingungen einer anderen Aufenthaltsgrundlage erfüllen, müssen Sie SIRI kontaktieren.

Sie haben das Recht, sich in Dänemark aufzuhalten, während wir Ihren Antrag behandeln, wenn Sie Staatsbürger eines Drittlandes und ein mitfolgendes Familienmitglied eines EU-Staatsbürgers mit selbständiger EU-Aufenthaltsgrundlage in Dänemark sind.

Haben Sie eine Aufenthaltskarte erhalten, gilt dies auch so lange wie Ihre EU-Familienmitglied die Bedingungen der Aufenthaltsgrundlage erfüllt, und Ihr Familienverhältnis besteht.

Es wird ein Verfallsdatum auf Ihre Aufenthaltskarte geben, aber Ihr EU-Aufenthaltsrecht hört auf, wenn Ihr EU-Familienmitglied keine EU-rechtliche Aufenthaltsgrundlage mehr in Dänemark hat. Ihr EU-Aufenthaltsrecht hört auf, wenn Ihr Familienverhältnis nicht länger besteht, zum Beispiel falls Sie geschieden werden. Unter allen Umständen sollen Sie Verlängerung Ihrer Aufenthaltskarte beantragen, wenn sie ausläuft.

Wenn Sie mehr als 5 Jahre lang die Bedingungen der Aufenthaltsgrundlage erfüllt haben, können Sie – egal ob Sie EU-Staatsbürger oder Staatsbürger eines Drittlandes sind – eine Bescheinigung beantragen, damit Sie nach den EU-regeln zeitlich unbegrenztes Aufenthaltsrecht erhalten. Wenn Sie unbegrenztes Aufenthaltsrecht erreicht haben, müssen Sie nicht notwendigerweise mehr die Bedingungen Ihrer ursprünglichen Aufenthaltsgrundlage erfüllen. Bitte seien Sie aber darauf aufmerksam, dass Ihre zeitlich unbegrenzte Aufenthaltsrecht erlöschen kann, wenn Sie eine lange Zeit von Dänemark wegreisen.

Was tue ich, wenn ich die Bedingungen nicht mehr erfülle?

Wenn Sie in Verbindung mit einem oder mehreren Änderungen Ihrer Situation Dänemark verlassen, brauchen Sie nichts in Verbindung mit der Aufenthaltsgrundlage tun. Sie müssen einfach Ihre Ausreise bei dem CPR-Register melden (eventuell durch lifeindenmark.dk mit NemID).

Wenn Sie in Dänemark bleiben wollen, müssen Sie SIRI kontaktieren, damit Ihre Aufenthaltsgrundlage festgestellt werden kann. 

Wenn Sie selber EU-Bürger sind und meinen, dass Sie die Bedingungen einer anderen Aufenthaltsgrundlage als Familienmitglied erfüllen, zum Beispiel als selbstversorgende Person oder Arbeitnehmer, können Sie selber auf dieser Grundlage einen neuen Antrag einreichen.

Wenn SIRI beabsichtigt, eine neue Entscheidung Ihrer Aufenthaltsgrundlage zu treffen, schreibt SIRI Ihnen und gibt Ihnen die Möglichkeit, Bemerkungen und eventueller Dokumentation vor der Entscheidung einzugeben.

Wenn Sie die Bedingungen einer Aufenthaltsgrundlage nach den EU-Regeln nicht mehr erfüllen, wird Ihre Verbindung mit Dänemark bewertet werden. Es kann eine Rolle dafür spielen, ob Sie Ihr Aufenthaltsrecht bewahren. In diesem Zusammenhang werden  unter anderem die Dauer Ihres Aufenthaltes im Land, sowie Ihre Verbindung zum Arbeitsmarkt berücksichtigt.

Kann meine Familie ein EU-Aufenthaltsdokument erhalten?

Eine Aufenthaltsgrundlage als Familienmitglied eines EU-Bürgers ist keine selbständige Aufenthaltsgrundlage.

Nur Familienmitglieder von Hauptpersonen – von personen mit selbständigen Aufenthaltsgrundlagen – können ein EU-Aufenthaltsdokument  als Familienmitglied erhalten.

Wenn Ihre eigene Aufenthaltsgrundlage als Familienmitglied ist, kann Ihre Familie deswegen kein EU-Aufenthaltsdokument auf Ihr als Grundlage erhalten.

In manchen Fällen wird Ihre Familie ein EU-Aufenthaltsdokument  als Familienmitglieder Ihrer Hauptperson erreichen können. Eine Voraussetzung dafür ist u.a. dass Ihren Familienmitglied in dem anderen EU-Land zusammen mit Sie und der dänische Staatsbürger sich aufhalten haben.

Ein EU-Staatsbürger, der ursprünglich Aufenthaltsgrundlage als Familienmitglied hatte, aber jetzt nach den EU-Regeln zeitlich unbegrenztes (dauerndes) Aufenthaltsrecht als Familienmitglied erhalten hat, kann schon der Familie das Recht auf Aufenthalt ableiten.

Was muss ich noch vor dem Antrag wissen?

Antrag eines Aufenthaltsdokumentes laut den EU-Regeln muss bei der Agentur für Internationale Anwerbung und Integration (Styrelsen for Rekruttering og Integration - SIRI) eingereicht werden.

Auf dem Reiter rechts können Sie weiter von dem Antragsverfahren lesen. Hier finden Sie auch das Antragsformular, das Sie ausfüllen müssen.

In erster Linie entscheidet SIRI auf Grund der Informationen, die Sie mit dem Antrag einreichen. In manchen Fällen wird SIRI Sie aber während der Bearbeitung des Antrages kontaktieren, wenn wir weitere Informationen benötigen.

Seien Sie bitte darauf aufmerksam, dass Sie als Ausgangspunkt der einzige Partei des Verfahrens sind. Ihre eventuelle Arbeitgeber oder andere werden nicht als Partei Ihres Verfahrens gesehen. Während der Bearbeitung des Antrages sind Sie es deswegen, an dem SIRI schreibt, und an dem SIRI Informationen des Verfahrens ausgeben darf. Wenn SIRI Telefonisches oder geschriebenes Ersuchen von Information Ihres Verfahrens von anderen als Ihnen erhält, können die Informationen in erster Linie nicht ausgeliefert werden.

Möchten Sie, dass SIRI während des Verfahrens an andere als Sie Informationen Ihres Verfahrens weitergeben können sollen, müssen Sie vorher eine Ermächtigung unterschreiben, spezifisch für die Personen, die Zugang zu den Informationen haben sollen, gern mit Ihrem Antrag zusammen. 

Wenn es von dem Antrag hervorgeht, dass Sie von einem Rechtsanwalt vertreten sind, müssen Sie dem Rechtsanwalt oder der Rechtsanwältin keine Ermächtigung geben, weil Rechtsanwälten allein von Ihrer Position her eine besondere Ermächtigung haben. Das bedeutet unter Anderem, dass SIRI während des Verfahrens alle Anfragen an Ihnen durch Ihren Rechtsanwalt schickt.

Auf diesen Reiter können Sie von dem Antragsverfahren lesen. Sie müssen Ihren Antrag bei der Agentur für Internationale Anwerbung und Integration, Styrelsen for Rekruttering og Integration, SIRI, 
einreichen.

Sie können Ihren Antrag bei persönlichem Erscheinen bei den Abteilungen in Kopenhagen, Odense, Aarhus, Aalborg oder Apenrade einreichen.

Vor Sie diesen Reiter von Antrag um EU-Aufenthalt lesen, empfehlen wir, dass Sie von der Aufenthaltsgrundlage als Familienmitglied eines EU-Bürgers und von den Bedingungen lesen – auf dem Reiter, ”Das sollen Sie wissen”.

Es ist eine gute Idee, die notwendige Dokumentation vor der Ausfüllung des Abtragsformulars  einzusammeln.

Sie können diese Liste verwenden:

Bei dem Erscheinen bei SIRI müssen Sie folgende Dokumentation mitbringen:

Beispiele auf Dokumentation, dass der dänische Staatsbürger einen tatsächlichen und reellen Aufenthalt in einem anderen EU-Land gehabt hat:

Die Aufenthaltsgrundlage des dänischen Staatsbürgers in einem anderen EU-Land:

Ihr Autfenthalt im anderen EU-Land mit Ihren dänischen Familienmitglied:

Beispiele der Dokumenten, die die Familienverbindung mit dem dänischen Staatsbürger ünterstützen:

Verwenden Sie bitte 

60 Minuten

mit der Ausfüllung des Antrages

2 Personen

Sie und Ihr dänisches Familienmitglied müssen beide zur Ausfüllung beitragen

Bei diesem Schritt haben Sie zum relevanten Antragsformular OD1 Zugang.

Das Antragsformular beinhaltet eine Anleitung, wie ausgefüllt werden soll und welche Dokumentation beigelegen werden soll.

Das Formular kann nicht elektronisch ausgefüllt oder eingegeben werden. Es muss ausgedruckt werden und persönlich bei einer unseren Abteilungen mit der relevanten Dokumentation abgeliefert werden.

Antragsformular für Familienzusammenführung mit Ehepartner, Partner u.a.m.

Holen Sie Formular OD2/A in PDF-Format

Holen Sie Formular OD2/A in Word-Format

Antragsformular für Familienzusammenführung mit Kindern unter 21 Jahren

Holen Sie Formular OD2/B in PDF-Format

Holen Sie Formular OD2/B in Word-Format

Antragsformular für Familienzusammenführung mit anderen Familienmitgliedern u.a.m.

Holen Sie Formular OD2/C in PDF-Format

Holen Sie Formular OD2/C in Word-Format

Antragsformular für Daueraufenthalt (nach Aufenthalt von fünf Jahren in Dänemark)

Holen Sie Formular OD2/D in PDF-Format

Holen Sie Formular OD2/D in Word-Format

Sie können hier weiter über unsere Verarbeitung personbezogener Daten in Verbindung mit dem Antrag lesen

Sie können Ihren Antrag bei persönlichem Erscheinen bei den Abteilungen in Kopenhagen, Odense, Aarhus, Aalborg oder Apenrade einreichen.

Adressen und Öffnungszeiten bei SIRI finden Sie hier

Erinnern Sie sich bitte die Terminbestellung

Wenn Sie Ihren Antrag bei SIRI einreichen, müssen Sie sich daran erinnern, eine Termin zu bestellen.

Die normale Dauer der Bearbeitung des Antrages können Sie rechts für diesen Reiter sehen. Wenn die Bearbeitung beendet ist, werden Sie eine Antwort erhalten.

Wenn SIRI während der Bearbeitung des Antrages weitere Informationen für die Bearbeitung brauchen, werden wir Sie kontaktieren. In manchen Fällen werden wir weitere Informationen für die Bearbeitung einholen, zum Beispiel von anderen Behörden, u. a. Skattestyrelsen (Steuerbehörden)und der Polizei oder von anderen Behörden im Ausland.

Sie sind dazu berechtigt, sich in Dänemark aufzuhalten und zu arbeiten, während Sie eine Antwort abwarten.

Responsible agency

Contact SIRI